1. Ein DJ kann kontinuierlich Musik auflegen, ohne eine Pause einzulegen. Eine Band hingegen muss am Abend mehrere Spielpausen einlegen, bei denen dann keine Musik läuft und die Stimmung wieder auf den “0-Punkt” sinkt.

2. DJs können spontan auf die Musikwünsche Ihrer Gäste eingehen. Sie haben unzählige Songs aus verschiedenen Musikrichtungen zur Auswahl (Pop, Rock, House, RnB, 70-er, 80-er, 90-er, aktuelle Charts, Oldies, Schlager usw.)

Eine Band hat lediglich ihre einstudierten Songs im Repertoire.

3. Ein DJ kann die Lautstärke seiner Anlage so regeln, dass es niemandem zu laut oder zu leise erscheint.

Das ist vor allem zu späterer Stunde sehr wichtig. Eine Band hat da leider nur sehr begrenzte Möglichkeiten.

4. Die Gage einer Band fällt allgemein weitaus höher aus, als die eines DJs.

Denn hier müssen statt nur einer Person mehrere Personen bezahlt werden.

5. Eine Band benötigt im Gegensatz zu einem DJ sehr viel mehr Platz, um überhaupt spielen zu können.

Diesen Platz müssen Sie haben und bei Ihrer Planung mit einkalkulieren.

Denken Sie dabei nicht nur an die Bandmitglieder, sondern auch an deren Instrumente.

6. Ein DJ kann so lange spielen, wie Sie es wünschen und Ihre Gäste es erwarten.

Oftmals bis in die frühen Morgenstunden.

Eine Band hingegen hat irgendwann am Abend ihr komplettes Repertoire gespielt und müsste dann anfangen

ihre Songs zu wiederholen.

TRAU LOGO 2019 rot schwarz.jpg

Am 18. + 19.01.2020 treffen Sie mich wieder persönlich auf der Hochzeitsmesse:

Christian Fink

Bergstraße 30

D-66129 Saarbrücken

Mobil: 0177/340 45 82

Email: info@dj-balance.de

  • Wix Facebook page
  • xing.png

Copyright ©2015 by dj-balance.de. Alle Rechte vorbehalten.